Geistige Heilung


Wie Ihr wisst, gibt es eine geistige Heilung. Durch Gebet oder durch eine Gedankenkonzentration wird das Geistige Reich um Hilfe für die Kranken gebeten. ...
Aber:
• Nicht jede Krankheit ist geistig zu heilen. Aus diesem Grunde müssen grundsätzlich auch die irdischen Ärzte zur Heilung herangezogen werden.

Frage : Es soll aber doch Wunderheilungen geben. Wie steht es damit?
Antwort : Das trifft nicht für alle Leiden zu. Die geistige Einstellung steuert selbstverständlich den fleischlichen Körper. Das ist kein Wunder, sondern durchaus ein natürlicher Vorgang. Der Geist steht ja hoch über der Materie.
Bei jeder geistigen Heilung kommt es nur darauf an, dass der Mensch sich für eine göttliche INFORMATION, d. h. für göttliche GESETZE öffnet und nicht sperrt. Mit jedem Zweifel an GOTT und SEINEM geistigen WIRKEN versperrt der Zweifler den EMPFANG seiner Zellen und Moleküle. Wenn diese Zellen durch ein falsches geistiges Verhalten taub sind, können sie die STIMME GOTTES nicht hören.
Aber es gibt Leiden, die z. B. aus einem Unfall oder aus einer Zersetzung herrühren, die auf diese Weise nicht geheilt werden können. Wenn jemand sein Bein verloren hat, so kann er selbstverständlich kein neues bekommen. Doch wenn eine Sinnestätigkeit unterbrochen ist, so kann er geheilt werden, wenn es möglich ist, den geistigen Sinn über die Materie zu schalten. Also wenn die seelische Fähigkeit über die organische Fähigkeit gesetzt wird, so erfolgt eine geistige Heilung. - In dieser Hinsicht ist noch nichts von Bedeutung unternommen worden. Einzig an einigen Wunderheilorten und durch einige Geistheiler oder Heilpraktiker sind Erfolge erzielt worden - leider verschwindend wenig.
Gewöhnt Euch nur das Wort „Wunder“ ab. Eine Unkenntnis der Naturgesetze ist noch kein Wunder!
Das größte aller Wunder der gesamten SCHÖPFUNG ist und bleibt unsere Seele. Unsere Seele kann Wunder vollbringen. Die Seele ist unser eigentliches, individuelles ICH - und wir haben unserer Seele in keiner Weise die Bedeutung zuerkannt, die sie wirklich hat. Das ist zu beachten; denn es trifft für die Menschen ganz besonders zu. Es ist von großer Wichtigkeit, dass der Erdenmensch über seine Seele, so gut es geht, Bescheid wissen muss; denn mit dieser Erkenntnis erspart er sich unendlichen Kummer und wird lernen, seinen materiellen Körper besser zu regieren.

• Der Materiekörper des Menschen ist viel bedeutungsloser als seine Seele.
Der materielle Körper ist nur das materielle Gefäß, dass einen sehr kostbaren und sehr feinstofflichen Inhalt aufbewahrt, nämlich das kostbare, unsterbliche ICH, die SEELE.

Frage : Die Möglichkeiten einer geistigen Heilung sind wissenschaftlich sehr umstritten. Gibt es wirklich eine geistige Heilung, wenn jede ärztliche Kunst versagt?
AREDOS: Natürlich gibt es Wunderheilungen, wo jede ärztliche Kunst versagt hat. Aber das sind Ausnahmen, die meistens ortsgebunden sind, wie z. B. in Lourdes.

• Die meisten Krankheiten haben ihren Ursprung in der seelischen Verfassung, sind also psychosomatisch.
Die geistige Heilung bewirkt in solchen Fällen eine Beseitigung der inneren Spannungen und Disharmonie. Auf diese Weise wird der Mensch zur eigenen Apotheke, die eine richtige Medizin selbst herstellt.

Frage : Worauf beruht die geistige Heilung, die von den Ärzten in Frage gestellt wird?
AREDOS : Sie beruht hauptsächlich auf der Macht des Glaubens. Durch die starke Überzeugung werden alle KRÄFTE im Körper mobilisiert, so dass sich die vielen Drüsen ihre eigene Medizin herstellen, die von der Wissenschaft nicht nachgemacht werden kann. Eine Heilung erfolgt also auf sehr natürlichem Wege.

Tom Johanson